Neuer KuRa 2019 - Geschafft

Hockey hat in Lübeck eine lange Tradition. Bereits seit 1909 wird im LBV Phönix Hockey gespielt. Wie jede Sportart hat sich auch Hockey seit den Anfängen weiterentwickelt. Doch wenige Sportarten haben durch den Wechsel von Naturrasen auf Kunstrasen einen solche Revolution erfahren wie der Hockeysport.

Lübeck blieb lange, weniger aus Überzeugung als aus finanziellen Gründen, konservativ und spielte weiterhin auf Naturrasen. Erst am 1. September 2007 konnte der LBV Phönix seinen Kunstrasenplatz feierlich einweihen. Der Wechsel auf einen modernen Spielbelag beflügelte nicht nur den Spielbetrieb. Die Zahl der aktiven Hockeyspieler steigerte sich 2007 bis heute von rund 350 auf gut 500 Mitglieder. Rund 350 Mitglieder sind Kinder und Jugendliche. Neunzehn Jugend- und Erwachsenenmannschaften und mehrere Schulen nutzen den Kunstrasenplatz. Hockey und Hockeyfamilie sind lebendig wie eh und je.

Doch nach zehn Jahren war der Spielbelag 2017 durch intensive Nutzung am Ende seiner Lebensdauer angelangt. Fast zeitgleich übergab der alte Vorstand des Fördervereins Hockeysport in Lübeck e.V., der die Finanzierung des ersten Kunstrasenplatzes federführend organisiert hatte, den Hockeyschläger in neue, jüngere Hände. Der neue Vorstand des Fördervereins steht Schulter an Schulter mit der Hockeyabteilung vor der größtmöglichen Aufgabe: der Finanzierung eines neuen Hockeyplatzes.

Die Kosten für einen neuen Belag beliefen sich nach Schätzungen auf rund 260.000 Euro und überstiegen damit die finanziellen Möglichkeiten des LBV Phönix bei Weitem. Die Situation war insofern wenig anders als elf Jahre zuvor, vor der Errichtung des Kunstrasenplatzes. Wieder stand Hockey in Lübeck vor einer großen Fundraising-Herausforderung, die glücklich und erfolgreich gemeistert werden konnte. Mit gesicherter Finanzierung wird der Kunstrasenbelag in der Spielpause während der Sommerferien 2019 erneuert werden.

Bei der Strukturierung des Fundraisingprojektes kristallisierten sich drei miteinander verbundene Projektziele heraus:

  • Erhalt des Hockeysports in Lübeck auf einem ligafähigen Niveau
  • Fortsetzung und Ausbau einer sehr erfolgreichen Jugendarbeit sowie
  • Stärkung der emotionalen Bindung zum Verein und des Zusammenhaltes aller Altersklassen der Hockeyabteilung

Die Fundraisingkampagne begann mit einer Filmvorstellung von “Ecke, Schuss, Gold!” im größten Lübecker Kinosaal, um überhaupt auf den FInanzierungsbedarf aufmerksam zu machen. Vor den vollbesetzten Rängen erkor der Bundestrainer der Olympiamannschaft, Valentin Altenburg, Lübeck mit seinem einen Hockeyverein zur heimlichen Hockeyhauptstadt der Republik.

Die Darstellung des Projektes und seiner Ziele und das Projekt erfolgte in einer neunzehnseitigen Projektstudie, die das Projekt einschließlich Finanzierungskonzept, den Hockeysport und die erfolgreiche Jugendarbeit darstellten.Ergänzt wurde die Darstellung jeweils durch persönliche Geschichten von Vereinsleitung, Abteilungsleitung, Jugendwart, Jugendtrainer und ehemaliger Spieler.

Von den benötigten Mitteln konnten LBV Phönix und Förderverein rund ein Viertel bereitstellen. Dazu haben rund 100 Einzelspender beigetragen. Hinzu kamen kleinere Erlöse aus Aktionen, die gleichzeitig Vereinsbindung und Zusammenhalt förderten. Zu diesen gehörten neben der Filmpräsentation ein Waffelverkauf der B-Mädchen im größten Shopping-Center der Stadt am Samstagnachmittag, ein T-Shirt Designwettbewerb mit dem anschließenden Verkauf der prämierten T-Shirts auf dem Marzipantortenturnier sowie die Übernahme des Getränkestandes auf dem internen Hockeyturnier. Begleitet wurde die Kampagne durch Beiträge im Vereinsmagazin, dem Abteilungsnewsletter “Schlenzi” sowie auf der Facebook-Seite “Hockey in Lübeck”.

Den Großteil der Finanzierungssumme sagten großzügigerweise vier Lübecker Stiftungen zu: die Possehl-Stiftung, die Gemeinnützige Sparkassenstiftung, die Edith-Fröhnert-Stiftung sowie die Familie-Junge-Stiftung. Der dann noch verbleibende Restbetrag konnte schließlich aus Sportfördermitteln des Landes und der Hansestadt Lübeck gedeckt werden.

Damit ist Hockey in Lübeck auch zukünftig gesichert. Allen Spendern und engagierten Hockeyfreunden gebührt an dieser Stelle herzlicher Dank!

NEWS

Ich bin ein Textblock. Klicken Sie auf den Bearbeiten Button um diesen Text zu ändern. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Ich bin ein Textblock. Klicken Sie auf den Bearbeiten Button um diesen Text zu ändern. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Ich bin ein Textblock. Klicken Sie auf den Bearbeiten Button um diesen Text zu ändern. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.